Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Willkommen in der Realität?

"Wie eine ganz große Melancholie, die sich während der Pandemie über meine Generation gelegt hat, fühlt sich das an. Und die lässt sich auch leicht erklären: Unser Studienstart war schon überhaupt nicht so, wie wir ihn uns vorgestellt und erträumt haben - und jetzt mit der Klimakrise und dem Krieg in der Ukraine können wir mit ziemlicher Gewissheit davon ausgehen, dass nichts in unserem Leben so wird, wie es uns als kleinen Kindern mal versprochen wurde..."

Studierender Max, FU Berlin, auf die Frage, wie er den Start ins neue Semester erlebt, das wieder in Präsenz stattfindet; zitiert nach Der Tagesspiegel vom 2. Mai 2022

Naja, willkommen in der Realität. Ich weiß ja nicht, wer hier welche Art von Versprechungen gemacht hat. Aber die Klimakrise gibt es nicht erst seit gestern. Und Kriege auch nicht. Die hatte Max bisher im Kinderzimmer wohl noch nicht mitbekommen.

Andererseits: Manche Umweltprobleme wurden schon gelöst (die kleineren), jeder Krieg geht irgendwann zu Ende. Und ich glaube immer noch nicht, dass irgendjemand irgendetwas hat legitim versprechen können. Die jungen Leute denken nur immer, sie hätten ein Recht auf irgendetwas, was frühere Generationen auch nicht hatten.

Das Leben ist voll Ungewissheiten, Katastrophen und Rückschlägen. Mit zunehmendem Alter wird man bescheidener...

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: